Schachturniere

Schülerinnen des Mariengymnasiums spielen erfolgreich Schach auf Regional-, Bezirks- Landes- und Bundesebene. 

2019 war bisher die erfolgreichste Saison für die Schachspielerinnen unseres Gymnasiums. Mit drei Mannschaften in unterschiedlichen Altersgruppen gelang es – nach Erfolgen auf der Regional- und Bezirksebene – in Hannover beim Landesentscheid dreifache Landesmeisterinnen im Schulschach zu werden – und zwar verlustpunktfrei: Alle Spielerinnen konnten sämtliche ihrer Schachbegegnungen für sich entscheiden: ein bis dahin nie da gewesener Erfolg! Als Belohnung gab es eine Einladung zum Bundesfinale nach Berlin. Bei diesem finalen Turnier treffen nur die besten Schulmannschaften aus ganz Deutschland aufeinander. Am Ende erkämpften sich unsere Schülerinnen einen sehr respektablen Platz 5 in der Gesamtwertung, und zwar hinter Mannschaften aus deutschen Großstädten wie Karlsruhe, Halle und Berlin. Leider musste die Schachserie 2020 wegen der Corona-Pandemie abgebrochen werden. „Wir hätten 2020 um die deutsche Meisterschaft mitgespielt“, ist sich Hermann Schmitz sicher, der die Schachspielerinnen unserer Schule seit mehr als zehn Jahren betreut.

Dieser große Erfolg, mit dem sich das Mariengymnasium in der Schachwelt einen Namen gemacht hat, ist ein Verdienst der jahrelangen Zusammenarbeit des MG mit dem Schachclub Papenburg. Insbesondere das unermüdliche Engagement des Vorsitzenden des Schachclubs, Hermann Schmitz, der seit mehr als zehn Jahren die Schach-AG am Mariengymnasium betreut , hat zu einer kontinuierlichen Leistungssteigerung geführt. „Am Anfang sind wir bereits in der ersten Regionalrunde mit unseren Spielerinnen ausgeschieden, aber heute gehören wir zu den Top Ten der Schulschachmannschaften in ganz Deutschland“, zeichnet Schmitz die Entwicklung des Schachsports am MG nach. Mittlerweile unterstützt auch Johanna Wildermann vom Papenburger Schachclub das Schachtraining und legt dabei die Grundlagen für das Schachspiel bei den ganz jungen Spielerinnen. Die Schülerinnen werden kontinuierlich gefördert und zu erfolgreichen Spielerinnen aufgebaut. Für diese Aufgabe konnte das MG auch Joachim Feldmann, einen erfahrenen Schachspieler und ausgebildeten Turnierschiedsrichter des Schachclubs gewinnen, der die Turnierspielerinnen trainiert und ihnen vor und während der Schachturniere beratend zur Seite steht. Die 2015 gegründete Kooperation „Papenburger Schachtiger“ hilft seit Jahren bei der konsequenten Sichtung und Förderung von Talenten. Da neben den Wettkämpfen auch der Spaß am Schachspiel nicht verloren gehen darf, fördert das MG das Schachspiel auch in der Breite. Jede Schülerin kann das Schachspiel ganz schnell erlernen, Spielpraxis gewinnen und die eigene Spielstärke steigern. „Aus diesem großen Pool an Schülerinnen können wir am Ende die besten Spielerinnen für die großen Turniere auf Niedersachsen- und Bundesebene gewinnen“, erklärt Lothar Siewe, schulischer Koordinator der Schach-AG und der Wettkampfmannschaften, die „Philosophie“ der Schacharbeit am MG.