Der Känguruwettbewerb

Der Känguru-Wettbewerb der Mathematik ist der größte Mathematik-Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler in der Welt, an dem über 50 Länder teilnehmen. Er findet jährlich jeweils am dritten Donnerstag im März statt und ist ein mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb, bei dem in 75 Minuten möglichst viele der 24 Aufgaben in den Klassenstufen 5/6 bzw. der 30 Aufgaben in den Klassenstufen 7/8, 9/10 und 11–13 gelöst werden sollen.

Ziel des Wettbewerbs ist es, die Freude an mathematischen Knobeleien zu wecken. Daher sind die Aufgaben fast durchweg sehr anregend, heiter und manchmal ein wenig unerwartet. Die Aufgaben sind so aufgebaut, dass für einen Teil bereits Grundkenntnisse aus dem Schulunterricht ausreichen. Hinzu kommen eine Reihe von Aufgaben, die mit etwas Pfiffigkeit oder gesundem Menschenverstand allein zu bewältigen sind.

Die bei Schülerinnen und Schülern häufig vorhandene Furcht vor dem Ernsthaften, Strengen, Trockenen der Mathematik soll hierdurch etwas aufgebrochen werden. Um diese Erfahrung machen zu können, nehmen die Schülerinnen der fünften Jahrgangsstufe des Mariengymnasiums  geschlossen in ihren Klassenverbänden daran teil. Schülerinnen ab Jahrgang sechs können sich freiwillig an dem Wettbewerb beteiligen.