Erfahren Sie mehr über das Fach Biologie

Fachschaft Biologie

Insa
Buskohl

Christiane
Folkers

Bärbel
Haupt

Carmen
Klaaßen

Nicole
Kröger

Bianca
Kuhlemann

Gaby
Schmidt-Weihrauch

Kathrin
Wiepking

Über uns

„Nichts in der Geschichte des Lebens ist beständiger als der Wandel.“
(Charles Darwin)

Was ist Leben? – Die Biologie ist die Wissenschaft vom Leben und beschäftigt sich mit den allgemeinen Gesetzmäßigkeiten des Lebendigen, dem Phänomen der Lebewesen im Einzelnen sowie deren komplexes Zusammenwirken in verschiedenen Systemen.

Das Wort „Biologie“ leitet sich aus dem Altgriechischen (bios bedeutet „Leben“ und logos  „Lehre“) ab. 

Die Welt der belebten Natur übt eine Faszination sowohl auf Kinder, Jugendliche als auch Erwachsene gleichermaßen aus. Allein schon durch die Begegnungen mit verschiedenen Pflanzen und Tieren und der bewussten Auseinandersetzung mit dem eigenen Körper lassen sich zahlreiche Fragen stellen und daraus eine große Motivation schöpfen, sich mit biologischen Phänomenen auseinanderzusetzen. – Die Biologie betrifft jeden Menschen und er ist auch gleichzeitig selbst Gegenstand des Biologieunterrichts. 

Die Biologie gehört zu den Leitwissenschaften unseres Jahrhunderts und leistet einen großen Beitrag zur Bewältigung zukünftiger Probleme. Biologische Erkenntnisse fließen in viele Bereiche wie z.B. Medizin, Landwirtschaft und Umwelttechnik ein, und es ist zu erwarten, dass die Bedeutung vieler Teildisziplinen wie Molekularbiologie, Gentechnologie, Biochemie, Biophysik, Umweltwissenschaft, Umwelttechnik u.a. eine immer größere Rolle in Zukunft spielen wird.

Hier leistet das Fach Biologie seinen Beitrag und unterliegt dem strukturellen Wandel. Über die Jahre werden immer wieder neue Fachgebiete in das Curriculum aufgenommen. Dadurch trägt das Fach Biologie dazu bei, dass die Schülerinnen Einblicke in diese Fachgebiete erhalten und ihnen Strategien in der Auseinandersetzung mit wissenschaftlichen Fragestellungen vermittelt werden. Diese Kompetenzen sollen es ihnen ermöglichen, aktiv an der öffentlichen Diskussion über diese Themen teilzunehmen, mitzubestimmen oder sie sogar mit einer späteren wissenschaftlichen Karriere zu prägen. Die Förderung von naturwissenschaftlichen sowie von fachspezifischen Denkweisen und Arbeitstechniken ermöglicht eine fundierte Berufsorientierung im naturwissenschaftlich-technischen Bereich.

Eine zentrale Aufgabe des Biologieunterrichts ist, durch die Vermittlung biologischer Zusammenhänge Heranwachsende zu einer positiven Grundhaltung gegenüber dem Leben und der Übernahme von Verantwortung für den Erhalt und die Gestaltung des Lebens auf der Erde zu motivieren. 

Am Mariengymnasium wird Biologie in allen Jahrgangsstufen unterrichtet. 

Ausgehend von alltagsbezogenen Begegnungen mit biologischen Phänomenen lernen die Schülerinnen die Schritte der naturwissenschaftlichen Erkenntnisgewinnung kennen und anwenden. Hierbei steht neben vielen verschiedenen Methoden auch das Experimentieren im Vordergrund. So ermöglicht das Mikroskopieren einen Blick in die faszinierende Welt der Kleinstlebewesen und Zellen, und das Präparieren/Sezieren u.a. von Schweineherzen und -augen motiviert zur Auseinandersetzung mit dem eigenen Körper. Bestimmungsübungen erweitern die Formenkenntnis und bieten eine Orientierung in der Vielfalt der Natur. Ist eine unmittelbare Beobachtung nicht möglich, um Merkmale bzw. Vorgänge zu verdeutlichen, spielen oft Modelle eine Rolle im Prozess der Erkenntnisgewinnung.

Aktivitäten

Die Fachlehrerinnen führen unter Einbeziehung außerschulischer Angebote und Standorte verschiedene fachbezogene Exkursionen durch:

So wird z.B. der in direkter Nachbarschaft gelegenen Stadtpark (bes. Pflanzen- und Gewässeruntersuchungen) sowie die jährlich stattfindende Blumenschau zu Unterrichtsgängen genutzt. Zoobesuche unter verschiedenen Schwerpunktthemen finden sowohl in der Sek. I als auch Sek. II statt bzw. werden in Klassenfahrten integriert. Fester Bestandteil in der Qualifikationsstufe zum Thema Evolution ist der Besuch des „LWL-Museum für Naturkunde“ in Münster in Kombination mit dem Allwetterzoo. Entsprechend dem in der Qualifikationsstufe zu behandelnden Ökosystem finden wechselnde fachbezogene Exkursionen statt, z.B. Wald- oder Wattexkursion. 

Interessierten Schülerinnen bieten wir im Nachmittagsbereich AGs an, in denen biologisch-naturwissenschaftliche Themen vertieft werden können.

Zudem beteiligt sich die Biologie regelmäßig in der Sek. II an Seminarfachthemen.

Gesundheitswoche:

Aus der Fachschaft Biologie heraus ist vor vielen Jahren unsere Gesundheitswoche für den Jahrgang 10 erwachsen und wurde unter der Leitung von Frau Wiepking und Einbindung weiterer KollegInnen und Fachschaften sowie Hinzuziehung außerschulischer Dozenten aus unterschiedlichen Gesundheitsbereichen im Laufe der Zeit stark erweitert: Erste-Hilfe-Kurse, gesunde Ernährung, Aufklärung über Drogen- und Alkoholkonsum sowie sportliche Betätigungen.

Zeitungsartikel zur Gesundheitswoche am MG

Unterrichtsinhalte

Die Unterrichtsinhalte orientieren sich an den gültigen Kerncurricula (s. Links).

In Klasse 5 und 9 wird Biologie zweistündig ganzjährig und in Klasse 6, 7, 8 und 10 zweistündig epochal mit folgenden Themen unterrichtet: 

Jahrgang 5:

• Kennzeichen des Lebens

• Haus- und Nutztiere (Hund, Katze, Kuh u. a.)

• Säugetiere in ihrem Lebensraum (Überwinterung)

• Verwandtschaft der Wirbeltiere

• Körperbau des Menschen

Jahrgang 6:

• Blütenpflanzen 

• Sexualität des Menschen

Jahrgang 7:

• Zellen und Fotosynthese

• Ökologie: Grundlagen und Ökosystem Wald

Jahrgang 8: 

• Körper des Menschen (Herz und Blutkreislauf, Atmung, Verdauung)

• Gesundheit (gesunde Ernährung, Gefährdung u.a. durch Sucht und Drogen)

Jahrgang 9:

• Sinne erschließen die Welt 

• Immunbiologie und virale Krankheiten

• Fortpflanzung und Entwicklung

Jahrgang 10: 

• Reproduktion und Vererbung (klassische Genetik, Humangenetik)

• Evolution

In der Oberstufe wird Biologie in der Einführungsphase (Jahrgang 11) zweistündig erteilt und kann in der Qualifikationsphase (Jahrgang 12 und 13) als Kurs auf grundlegendem bzw. erhöhtem Anforderungsniveau gewählt werden.

Themen in Jahrgang 11:

• Zellbiologie

• Molekulargenetik

Themen in Jahrgang 12 und 13:

• Stoffwechselbiologie (Enzymatik, Zellatmung, Fotosynthese)

• Ökologie

• Evolution

• Nerven- und Sinnesphysiologie

Nach der aufwendigen Modernisierung und z.T. Neugestaltung des naturwissenschaftlichen Trakts 2021 (Fachräume mit Vorbereitungs- und Sammlungsräumen) wird der Biologieunterricht in zwei Biologie-Fachräumen und einem zusätzlichen MINT-Raum stattfinden und so moderne Lehr-Lern-Konzepte, bei denen Handlungs- und Erfahrungsorientierung sowie kooperatives und forschend-entdeckendes Lernen eine zentrale Rolle spielen, noch besser ermöglichen. 

Die neuen Räume verfügen über eine moderne Medientechnik (u.a. sogenannte Medienlifte, die von der Decke geschwenkt werden) und sind in das WLAN der Schule eingebunden. Die beweglichen Doppel-Experimentiertische ermöglichen eine flexible Sitzordnung, so dass mit geringem Aufwand die klassische Sitzordnung zugunsten einer der jeweiligen Unterrichtssituation angepassten Form (z.B. Bildung kleiner Arbeitsgruppen) abgeändert werden kann. Insgesamt unterstützt die neue Raumkonzeption das selbstständige Lernen und die Erprobung entsprechender moderner Präsentationsformate. – Die „Kreidezeit“ gehört dann der Vergangenheit an bzw. wird nur noch beim Thema „Evolution“ eine Rolle spielen.


Links und Literaturtipps

Lehrwerke / Lernmittel:

Am Mariengymnasium arbeiten wir in der Unter- und Mittelstufe mit dem Lehrwerk „Biosphäre“ (Cornelsen Verlag). In der Einführungsphase wird „Natura“ (Klett Verlag) und in der Qualifikationsphase „Bioskop“ (Westermann) eingesetzt. 

Biosphäre 5/6 Nds. (ISBN 978-3-06-420048-7)

Biosphäre 7/8 Nds. (ISBN 978-3-06-420212-2)

Biosphäre 9/10 Nds. (ISBN 978-3-06-420062-3)

Natura Biologie Einführungsphase Nds. (ISBN 978-3-12-049330-3)

Bioskop SII Qualifikationsphase Nds. (ISBN 978-3-14-159656-4)

Links:

Bildungsportal Niedersachsen: Unterrichtsfach Biologie

Biologie im Sekundarbereich I

Kerncurriculum Naturwissenschaften Gymnasium-Sek. I 

Biologie im Sekundarbereich II

Kerncurriculum Biologie Sek. II (ab 01.08.2018):

Operatoren für die Naturwissenschaften (Biologie, Chemie, Physik):

Weitere interessante Links:

Biologie Tutorial: Präparation Schweineherz – Video

Präparation eines Schweineherzens – Anleitung

Spektrum der Wissenschaft – Biologie

ZDF: Doku / Wissen (u.a. Terra X, Leschs Kosmos, 3 Sat Wissenschaftsdoku)

ZDF: Terra X plus Schule

Arte Dokumentationen: 

Wissenschaft und Technik 

Zukunftsweisende Erkenntnisse aus Gesundheit, Umwelt und Technologie

Literaturtipps: 

Unterstufe: Bücher: Was ist Was

Zeitschriften: z.B. „Spektrum der Wissenschaft“, „Geo“

Für angehende Biologie- bzw. Medizinstudentinnen: 

– Campbell Biologie (Pearson Studium)

Es gehört zu den erfolgreichsten Biologie-Lehrbücher. Mehr als zwei Drittel aller promovierten Biologen und Mediziner weltweit haben damit während des Studiums gearbeitet.

– „Der Strasburger“: Strasburger – Lehrbuch der Botanik, 2014 mit der 37. Auflage umbenannt in „Lehrbuch der Pflanzenwissenschaft“ wird auch gern als „Bibel der Botaniker“ bezeichnet. 

Videos

Lernvideo zum Thema Plastik und Meeresschildkröten (erstellt von Kl. 5)

Bio Kl. 11: Zwiebelzellen – Bewegung des Zellplasmas (9 Sek.), (Smartphone-Video einer Schülerin durch das Okular)

Aquarium: Antennenwels – Saugbewegung, Bewegung der Kiemendeckel (14 Sek.)