Jugend trainiert für Olympia/Leichtatletik

Toller Start der jungen Leichtathletinnen

Im Mai treffen sich stets die Leichtathleten des Emslands beim Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia. In diesem Jahr fand der Wettbewerb im Emslandstadion Lingen statt.

Das Mariengymnasium startete mit den ganz jungen Mädchen unserer Schule, welche die Klassen 5 bis 7 besuchen (Jg. 2005-2008). Bei Trainingseinheiten zuvor wurden die besten Athletinnen ausgewählt, was nicht so leicht war, da viele talentierte Mädchen in den unteren Klassen zu finden sind. So konnten dann auch nur die 12 besten Mädchen mitfahren.

Die Wettkampfklasse IV der Mädchen war mit 9 Mannschaften am stärksten besetzt. Die MG-Mädchen begannen mit Weitsprung und alle drei Springerinnen erreichten Werte über 4,00m (Emma 4,50m, Malena 4,15m und Zoe 4,05m). Anschließend liefen die 4x50m-Staffeln, wobei unsere beide Staffel in einem Lauf die Plätze 1 und 2 belegten. Auch insgesamt war unsere erste Staffel die schnellste und gewann daher diese Disziplin. Im Hochsprung überzeugten Gosia, Laura und Jana mit guten Höhen bis zu 1,28m. Im 50m-Sprint gewann Emma ihren Lauf mit 7,68sec und Sophie wurde in ihrem Lauf zweite. Insgesamt lagen wir also stets mit unter den besten Athletinnen in den Disziplinen. Beim Ballwurf überzeugten Lina (35m), Kasia (33m) und Jana (31,5m). Zum Abschluss liefen Lina, Liv und Milena den anstrengenden 800m-Lauf. Von 15 Läuferinnen ihrer Altersklasse lagen sie in ihrem Lauf dicht hintereinander auf den sehr guten Plätzen 3, 4 und 5.

Die Mädchen konnten den Wettkampftag bei gutem Wetter durchführen. Dank der zusätzlichen Betreuung unserer Schülerinnen Laura und Sarah aus dem Jahrgang 12 waren wir ausreichend Betreuer für alle Disziplinen. Leider traten an diesem Wettkampftag vor allem in unserer Wettkampfklasse viele Fehler in den Wettkampflisten auf, sodass es an jeder Station erneut zu einem Durcheinander kam. Die Riegenführer gaben ihr Bestes und letztendlich funktionierte dann auch alles. Allerdings konnten aufgrund der Fehler in den Listen in unserer Wettkampfklasse keine Zwischenergebnisse ausgehängt werden – dies war sehr schade.

Gefühlsmäßig kristallisierten sich drei Schulen als die potentiell stärksten in dieser Wettkampfklasse heraus: das Gymnasium Dörpen, das Marianum Meppen und das MG Papenburg.

Als es zur Siegerehrung kam, wurden alle Ergebnisse bekanntgegeben – nur unsere Wettkampfklasse war noch nicht ausgewertet, sodass wir ohne Kenntnis unserer Platzierung nach Hause fahren mussten. Nachts bekam ich dann per Mail das Ergebnis: Leider haben wir den ersten Platz um 49 Punkte verpasst und landeten mit 5144 Punkten knapp hinter dem Marianum Meppen (5193 P.) auf Platz 2. Das Gymnasium Dörpen lag etwas hinter uns mit 5109 Punkten.

Dieses Jahr ist die Saison damit beendet, aber im nächsten Jahr kommen wir wieder und das Ziel ist klar: „Wir wollen nach Berlin!“ ;-)

WIK